Die Mangofrucht

Die Mango – ein kurzer Überblick

 

 

Man sagt der Mango nach, sie wirke sich positiv auf Haut und Knochen aus, beruhige den Kreislauf, lindere Stress und helfe bei Nachtblindheit. Die Mangofrucht enthält große Mengen an Calcium, Eisen und Vitamin C und hat unter den Früchten den höchsten Anteil an Vitamin A. Weiterhin enthalten sind Ballaststoffe, Biotin, Folsäure, Jod, Vitamin B1 und B6. Die frische Mango ist jedoch sehr stoßanfällig und kann schnell verderben.

Als Trockenfrucht ist die Mango ideal

 

Getrocknete Mangostreifen können, wie auch die frischen Mangos, entweder einen sehr süßlichen Geschmack mit einer leichten Bitternote oder einen leicht säuerlichen Geschmack haben. Dies hängt von der verarbeiteten Sorte und auch dem Zeitpunkt der Ernte ab.

Folgende Sorten kannst Du in unserem Shop kaufen:

Lippens (die Honigsüße): Die Süßeste unserer Sorten. Sie enthält kaum Säure und der Geschmack erinnert ein wenig an Honig oder auch Banane.
Brooks (die Süße): Intensiv süß und etwas Mürbe. Die perfekte Kombination aus Süßem mit leicht saurer Note.
Amelie (die Saure): Kräftig und säuerlich im Geschmack und von etwas festerer Konsistenz.

Der Geschmack ist sehr unterschiedlich und es lohnt sich jede Sorte zu probieren um Deine Lieblingsmango zu entdecken.

Die Mangostreifen werden auf kleinen Bauernhöfen in Burkina Faso zum richtigen Zeitpunkt geerntet und danach ohne Zusätze getrocknet. Durch das Trocknen über einen bestimmten Prozentsatz Wassergehalt hinaus wird sichergestellt, dass die Mango einen klar definierten und getesteten Zeitraum haltbar ist. Dieser wird dann zum MHD.

 

Was die getrocknete Mango ausmacht

Aus einem Kilogramm frischer Mango werden 100 g getrocknete Mango. Alle Eigenschaften der Mango werden somit im getrockneten Zustand potenziert – auch der Zucker. Auch wenn dieser in seiner Urform als Fructose  vorliegt und besser verdaut und verwertet werden kann, sollte die getrocknete Mango trotzdem als Süßigkeit betrachtet und nicht übermäßig genossen werden. Der Fruchtzucker wird verzögert in das Blut abgegeben, belastet somit nicht zusätzlich den Stoffwechsel und wirkt für eine längere Sättigung. Zusammengefasst lassen sich unsere getrockneten Mangos wie folgt beschreiben:

  • 100 % natürlich
  • kein Zucker, Trennmittel oder andere Zusätze
  • Unterstützung von Kleinbauern
  • fair und direkt eingekauft – von unserem Partnerverein Association Dorcas
  • gereift unter der Sonne Afrikas
  • keine Druckkammerbegasung zur Schädlingsbekämpfung, wie bei großen Firmen üblich
  • Mangos enthalten viel Biotin, Calcium, Eisen, Folsäure, Jod, Kalium, Magnesium,Provitamin A, Vitamin B1, B6, C, und Vitamin E

 

Einsatzmöglichkeiten: Warum auch ein Kilo nicht ewig hält

  • als gesundes “Gummitier”
  • als Snack für zwischendurch
  • eingeweicht und püriert als Nachtisch (25g+150-200ml Wasser/Saft)
  • als leckeres Joghurttopping
  • zu Eis verarbeitet
  • als Marmelade (mit weniger Wasser püriert)

Die getrocknete Mango als Sportlernahrung

Auf einigen Seiten, auf denen Nahrungsergänzungsmittel für Sportler angeboten wird finden sich auch getrocknete Mangostreifen. Das aus gutem Grund! Trockenfüchte enthalten kaum Fett. Bei den Mangos sind es ca. 2 Gramm pro 100 g. Außerdem hat die Mango für eine Frucht einen hohen Eiweißanteil. Mit dem enthaltenen Fruchtzucker lässt sich nach dem Sport wieder Energie tanken. Entgegen der üblichen Meinung ist Zucker nach dem Sport sinnvoll und nicht davor.

 

Ausführliche Informationen auf www.getrocknete-mango.de